Fachrat – was ist das?

Der Fachrat ist ein Gremium, in dem alle Statusgruppen unseres Fachs zusammenkommen und fachbezogene Themen diskutiert.
Das heißt: Professoren, Studenten, Mitarbeiter und Administration/Technik (d.h. Sekretariat usw.) setzten sich zusammen und reden über Dinge, die an unserem Institut so anfallen.

Wer sitzt im Fachrat?

Neben den (einzigen) drei Professoren unseres Instituts sind zwei akademischer Mitarbeiter, zwei Vertreter der Administration und Technik, und auch drei gewählte Studenten im Fachrat. Diese Stellen haben eine Amtsperiode von einem Jahr.

Zur Zeit sind im Fachrat:

 

Was macht der Fachrat?

Der Fachrat setzt sich ausschließlich mit fachbezogenen Themen auseinander. Diese sind unter anderem:

 

Was “kann” der Fachrat?

Der Fachrat tagt nur einmal im Semester und ist lediglich ein beratendes Gremium. Die Entschlüsse des nächsthöhren Gremiums (Fakultätsrat) sind also bindend. Trotzdem ist es das Gremium, in dem fachbezogene Wünsche oder Anregungen von uns Studierenden am ehesten Gehör finden und vielleicht auch Erfolg haben.

Bei den Informatikern/Mathematikern/Medizinern/fast allen anderen gibt’s das aber nicht…

Das liegt daran, dass das alles Fakultäten sind. Wir sind aber nur ein Fach, das zur neuphilologischen Fakultät gehört. Da die Neuphil in einzelne Fächer unterteilt ist, gibt es nicht nur einen Fakultätsrat, sondern auch in jedem Fach ein Untergremium – den Fachrat.

Wie kann ich mitmachen?

Die Wahl findet einmal im Jahr statt und wird rechtzeitig von uns zusammen mit einem Kandidaturaufruf bekanntgegeben. Wir freuen uns über jeden Kandidaten!

Der Fachrat ist übrigens das ideale Gremium, um in die Gremienarbeit “einzusteigen”, da er nur einmal im Semester stattfindet und entsprechend wenig Arbeit benötigt.

Mehr Infos…

…gibt’s auf der StuRa-Seite!